Bei diesem Projekt aus dem Jahre 2009 bestand die besondere Herausforderung in der niedrigen Deckenhöhe der Empfangshalle. Der Entwurf ordnet den Raum in dem Licht zu einem wertvollen Material wird. Durch die verglasten Flurwände, die die Cafeteria, den Friseur und die Krankenhausbibliothek von der Halle trennen, ist es zudem gelungen einen Bezug zum natürlichen Tageslicht herzustellen.